5.jpg

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr eigenes Essen anzubauen?
Wenn nicht, möchten Sie vielleicht jetzt darüber nachdenken.

Der Anbau eigener Lebensmittel bietet viele Vorteile.
Es ist nicht nur besser für Ihre Gesundheit und billiger als der Kauf im Supermarkt, sondern wirkt auch Wunder für die Umwelt. Hier sehen wir uns nur einige der Möglichkeiten an, wie der Anbau eigener Lebensmittel dem Planeten zugutekommt.

2.jpg

Endlich wieder Gartenzeit

6.jpg
10.jpg
Schneiden von Gemüse

Einer der größten ökologischen Vorteile des Anbaus eigener Lebensmittel besteht darin, dass Abfall und Kohlenstoffemissionen reduziert werden. Wenn Sie sich die tatsächlichen Auswirkungen der Lebensmittelindustrie auf die Umwelt ansehen, wären Sie überrascht.

ZÜCHTE DEIN EIGENES ESSEN

 

Wenn Sie Ihr eigenes Essen anbauen, muss es nirgendwo hinreisen. Sie reduzieren also Ihren eigenen CO2-Fußabdruck drastisch. Natürlich reduziert es auch den Abfall. Sie werden nur genug wachsen, um Sie und Ihre Familie zu ernähren, sodass viel weniger Abfall anfällt als bei kommerziell angebauten Lebensmitteln.

WIE SIE IHR EIGENES ESSEN OHNE EIGENEN GARTEN HABEN KÖNNEN.

 

Wenn Sie einen Garten haben, ist es großartig, Ihr eigenes Essen anzubauen. Aber was ist, wenn Sie nicht viel Platz im Freien haben? Die gute Nachricht ist, dass es auch ohne Garten Möglichkeiten gibt, eigenes Essen anzubauen.

Holen Sie sich jetzt diesen Ratgeber für nur 12,90 Euro und bauen Sie ab sofort ihr eigenes Gemüse an

Hier aus dem Inhalt:
Kapitel 1: Die Vorteile vom Anbau eigener Nahrungsmittel

Kapitel 2: Wie Sie Essen anbauen ohne eigenen Garten

Kapitel 3: Was für die Anfänger

Kapitel 4: Nahrungsmittel für das kleine Budget

Kapitel 5: Möglichkeiten Ihre Ernte zu lagern

Kapitel 6: Tipps für den Kauf von Samen und Pflanzen

Kapitel 7: Tipps zur Erhaltung Ihrer Ernte

Kapitel 8: 5 Wege die Beste Ernte zu erhalten

Kapitel 9: Berechnung des erforderlichen Platzes

Kapitel 10: 5 Tipps zur voraus Planung

​​

Frischer Salat